Business-Coach

Business-Coach

Da am 24. Jänner 2014 die neue Business-Coach Ausbildung startet – die dazugehörige Frage:

Was macht ein Business-Coach eigentlich?

Ein Business-Coach hat viele verschiedene Einsatzmöglichkeiten im Unternehmen. Er kann je nach Rolle im Unternehmen eine Führungskraft sein, die die erlernten Coaching-Werkzeuge für die Führung und Motivierung ihrer Mitarbeiter einsetzt, Konflikte im Team besser löst und insgesamt zu einer positiven und lösungsorientierten Stimmung und Kultur im Unternehmen beiträgt.

Genauso ist es aber möglich als Mitarbeiter im Unternehmen die eigene Selbst- und Sozialkompetenz (die, in fast allen Ausbildungswegen, sei es Schule in jeder Form, Fachhochschule, Universität, … –  kaum bis gar nicht gelernt und gelehrt werden) einerseits zu hinterfragen, anderseits auszubauen, um neue Fähigkeiten zu den schon vorhanden dazu zu lernen.

In manchen sehr fortschrittlichen Unternehmen werden in der Zwischenzeit aber auch schon eigene Mitarbeiter zum Business-Coach ausgebildet, die dann in Einzelsitzungen die Mitarbeiter des Unternehmens in Problemsituationen betreuen und coachen. Letztendlich ist eine Investition in eine Ausbildung zum Business-Coach eine Investition in die eigenen Soft-Skills – sowohl für mich selbst (jederzeitiges Abrufen meiner Fähigkeiten/Stärken, Burn-Out Prophylaxe, ..), als auch in der Zusammenarbeit mit Anderen (Motivation, Führung, Konfliktlösung,..).

Es wurde in diesem Blog nur die männliche Form, zwecks leichterer Lesbarkeit verwendet – natürlich sind sowohl Frauen, als auch Männer gemeint!!